- intuitive energetische Massage

 jeder kann helfen 

Ich möchte kein Kind sehen, das kein wohliges Zuhause hat. Nichts zum Essen - Nichts zum Schlafen - Nichts zum Anziehen ... geschweige – schulische – hygienische – medizinische Versorgung - keine beschützende unterstützende Hand ... nicht vom Staat – nicht von irgendeiner Hilfsorganisation –

wer kann mit helfen?

Kinkeo Xayapheth

Mir wurde die Frage gestellt - warum ich Dinge tue...

Als erstes Kind von insgesamt sechs Kindern bin ich 1967 in Laos geboren. Durch meine sowohl schulmedizinisch als auch naturheilkund­lich ausgebildeten und tätigen Eltern bin ich von frühester Kindheit an in die Asiatische Heilkunst eingebunden worden und habe mit 17 Jahren in diesem Bereich einen Abschluss gemacht. Diese erworbenen Grundkenntnisse habe ich bis heute ständig intensiviert und kann dadurch einen großen Wellness-Bereich abdecken.  Es ist eine gefundene Goldgrube für mein Herz, in einer schulmedizinischen naturheilpraktischen Familie geboren zu sein. Seit ich mich an etwas erinnern kann, gab es bei uns nur Leben retten, Kranke heilen, Mitmenschen helfen – gleich wie – wo – wer. ... Dies prägt mein Leben und ich fühle mich berufen – anderen zu helfen. Ob ich als Trainerin, Lehrerin, Motivatorin, Masseurin, Beraterin oder Projektmanagerin tätig bin, bin ich vom Herzen einfach gerne eine Inspiration für das Leben. Ich wünsche jedem Mensch in all dem seinem Leben – sein Glück – Frieden und Harmonie. Andere mit zu motivieren etwas aus ihrem Leben zu gestalten oder zu machen ist mein Weg - besser gesagt: mein roter Faden. Gerne bin ich bereit, ein Wegbegleiter für junge – alte – arme oder auch reiche Menschen zu sein. 

Mein Weg in den Dschungel der Zivilisation...  

Durch mein erworbenes Stipendium 1986 in Vientiane (Laos) konnte ich nach einem einjäh­rigen Deutsch-Intensivkurs in Leipzig an der Humboldt Universität zu Berlin Bibliotheks- und Informationswissenschaft studieren, Abschluss im Jahr 1992.

Von 1992 bis 1996 war ich Geschäftsführerin in einem asiatischen Restaurant. Aus dieser Erfahrung heraus bin ich derzeit Projektleiterin für das „Asiatische ErlebnisKochen“ und den Kim Catering Service.

In dem Zeitraum 1993 – 2000 war ich auch tätig als Dozentin für den Fachbereich: Chino­logie, Thailand, Burma und Indochina an der Hamburger Universität. Hier kam mir zugute, dass ich die Sprachen Laotisch, Thailändisch und Deutsch beherrsche.

Aufgrund der sich schnell entwickelten Technologie habe ich von 1997 – 2003 Bibliotheks- und Informationsmanagement an der Hochschule für Angewandte Wissenschaft in Hamburg studiert, Abschluss 2003. Seit 2006 arbeite ich in der Hamburger Lehrerbibliothek.

Seit 2005 bin ich freiberuflich eigenständig tätig im Bereich Wellness, Ernährung und BewegungsMeditation(diese besteht aus 3 Elementen: Yoga, Tanz und Entspannungsübungen).

Durch die vielen Kontakte und Erfahrungen mit meinen Mitmenschen setze ich mich stark für soziale Projekte ein. Besonders liegen mir die Einzelschicksale der Waisenkinder in der Provinz Stung Treng Ortschaft „Thala­borivat“ – Kambodscha am Herzen.

In Liebe - mit Liebe 

 K i n k e o  X a y a p h e t h

Zitat:

A compassionate community will not be achieved only through prayer; I pray myself, but I accept its limitations. We need to take action to develop compassion, to create inner peace within ourselves and to share that inner peace with our family and friends. Peace and warm-heartedness can then spread through the community just as ripples radiate out across the water when you drop a pebble into a pond. von Dalai Lama


Begabung hat jeder; sie sind Allgemeingut. Selten hat jedoch einer den Mut, seinen Begabungen dahin zu folgen, wohin sie ihn führen. Anonym